bravaria

Über das Projekt

Wussten Sie, dass 80% aller Frauen unter­schied­lich große Brüste haben? Auch wenn die Medien und der Handel es gerne anders dar­stellen, viele Frauen sind mit Brust­asym­metrie kon­fron­tiert – ganz gleich, ob sie durch gene­tische Ver­anla­gung oder son­stige Gründe entsteht.

bravaria-Gründerin und -Geschäfts­führerin Jasmin Neue­feind hat des­halb einen BH ent­wickelt, dem man von außen nicht an­sieht, dass sich in sei­nem Inner­en zwei unter­schied­lich große Körb­chen be­finden. Damit steht das Münch­ner Start­up für eine große Revo­lution im BH-Geschäft.

71-DIGITAL unter­stützt dieses groß­artige Pro­jekt seit Beginn der Crowd­funding-Kampagne mit einer um­fassen­den Website, inklu­sive Web­shop. Das Ziel der Seite besteht darin, über das tabu­isierte Thema zu infor­mieren und be­troff­enen Frauen endlich pass­ende BHs anzu­bieten, die im Handel sonst nicht erhält­lich sind.

„Zuverlässigkeit und Flexi­bilität – dadurch hebt sich 71-DIGITAL klar von ander­en Agen­turen ab. Der Website-Launch war über­­aus fix, Änder­ungs­­wün­sche oder An­­pass­ungen wurden pro­fess­ionell um­gesetzt. Defin­itive Weiter­em­pfehl­ung!“

Jasmin Neuefeindt

Inhaberin, bravaria

Kunde

bravaria

}

Projekt-Zeitraum

Februar 2019

Kategorie

Webshop

Fokus

Redesign

Mehr Projekte